Auhagen GmbH, Marienberg/Erzgebirge, Modellbahnzubehör H0 TT N

OT Hüttengrund 25, 09496 Marienberg
 
Stand / Druckdatum: 12.12.2018

Basteltipp Hintergrundkulissen aus einem Stadthaus TT

 

 

Hintergrundkulissen aus einem Stadthaus TT

Modellbautipp

 
 
 
 
Schritt-1.jpg

1.

Aus dem Art. 13 336 Stadthaus Markt 2 sollen Halbreliefhäuser entstehen. Zusätzlich wird der Art. 43 658 Ziegelmauern mit Zahnfriesvarianten benötigt.
 
 
 
 
 
Schritt-2.jpg

2.

Von den Giebelwänden müssen 20 mm entfernt werden. Sie messen mit einem Stahllineal und kleinem Winkel. Die markierten Punkte verbinden Sie zu einer Linie. Das ist die Schnittkante.
 
 
 
 
 
Schritt-3.jpg

3.

Beide Giebelwände werden mit einem Cuttermesser getrennt. Der außermittige Schnitt ist gewollt. Beachten Sie aber, dass es eine linke und eine rechte Giebelwand gibt, die nach dem Schnitt nicht austauschbar sind. Die beiden schmalen Teile werden später noch gebraucht.
 
 
 
 
 
Schritt-4.jpg

4.

Die Fassade des Hauses wird entsprechend der Bauanleitung zusammengefügt. Danach sind die die zugeschnittenen breiten Giebelwände anzukleben.
 
 
 
 
 
 
Schritt-5.jpg

5.

Die Bodenplatte muss vor dem Einkleben angepasst werden. Durch Einritzen markiert man die Schnittstelle. Das kleine Teil wird später ebenfalls noch gebraucht.
 
 
 
 
 
Schritt-6.jpg

6.

Mit Stahllineal und Cuttermesser erhält man einen sauberen Schnitt.
 
 
 
 
 
 
Schritt-7.jpg

7.

Ebenso verfährt man mit der Dachbodenplatte. Auch hier wird das kleinere Teil später noch benötigt. 
 
 
 
 
 
Schritt-8.jpg

8.

Nun wird die Fassade der Hofseite umgestaltet. Jetzt kommt der Art. 43 658 Ziegelmauern mit Zahnfriesvarianten ins Spiel.
 
 
 
 
 
 
Schritt-9.jpg

9.

Auch diese Wand wird getrennt. Stahllineal und Winkel kommen wieder zum Einsatz. Auf gleiche Abstände des linken und rechten Fensters zur Außenkante und einen sehr sauberen Schnitt, sollte geachtet werden. 
 
 
 
 
 
Schritt-10.jpg

10.

An der Schnittkante muss nun eine Fase von 45°analog der Originalhauswand angeschliffen werden.
 
 
 
 
 
 
Schritt-11.jpg

11.

Das Entgraten erfolgt mit einer Bastelfeile.
 
 
 
 
 
Schritt-12.jpg

12.

Außer im Erdgeschoss sind die Fenster sind schon eingeklebt. Trotzdem wird die Idee, das Gebäude um eine Geschosshöhe zu kürzen, umgesetzt. Die Vorgehensweise ist analog der vorherigen Beschreibung.
 
 
 
 
 
 
Schritt-13.jpg

13.

Für noch mehr Abwechslung sorgt eine vorgeblendete Ziegelwand im Erdgeschoss, die aus dem Art. 43 658 zugeschnitten wird. 
 
 
 
 
 
Schritt-14.jpg

14.

Die lichten Maße der Fensteröffnungen werden von der Fassade übernommen. Grundsätzlich sollte eine Säuberung der Schnittkanten und deren Glättung, mit Hilfe einer Bastelfeile, erfolgen.
 
 
 
 
 
 
Schritt-15.jpg

15.

Durch die Verarbeitung der originalen Fensterbänke und -stürze, müssen die  Ausschnitte in der Höhe entsprechend größer sein. Beides fixiert man vor dem Einbau des Fensters auf dem Kleberand. 
 
 
 
 
 
Schritt-16.jpg

16.

Dann wird das Fenster von hinten eingeklebt. 
 
 
 
 
 
 
Schritt-17.jpg

17.

Die Fensteröffnungen in der Originalfassade erfordern einen größeren Ausschnitt. Die Türöffnung wird 1 : 1 übernommen. Nachdem der Sturz eingeklebt ist, ist die Ziegelwand vorerst fertig. 
 
 
 
 
 
Schritt-18.jpg

18.

Die Tür wird erst später von hinten in das geputzte Wandteil eingeklebt.
Nachdem die Probe erfolgt ist und die Teile absolut rechtwinklig übereinander passen, kann die Ziegelwand zum Vorblenden erstmal zur Seite gelegt werden.
 
 
 
 
 
Schritt-19.jpg

19.

Jetzt passen Sie die schmalen Teile von den Giebelwänden an die Fassade an. Das Kürzen erfolgt wie schon mehrmals beschrieben. Achten Sie auf die markierten Stellen. 
 
 
 
 
 
Schritt-20.jpg

20.

Das kleine Teil der Bodenplatte mit Stufe muss im 45°-Winkel gekürzt werden. Aus dem Rest schneidet man ein weiteres Teil mit 45°-Winkel für den Giebel.  
 
 
 
 
 
Schritt-21.jpg

21.

Passprobe! Das Zusammenkleben der beiden Bodenteile kann jetzt erfolgen. 
 
 
 
 
 
Schritt-22.jpg

22.

Jetzt ist das Dach für das viergeschossige Gebäude an der Reihe. Die vordere Dachfläche wird nach Bauanleitung angebaut, die hintere gekürzt. Das restliche Dach wird noch gebraucht.
 
 
 
 
 
 
Schritt-23.jpg

23.

Um die gekürzten Giebelwände des schmaleren Gebäudes mit der Bodenplatte verbinden zu können, ist die Entfernung der Klebehilfen notwendig. 
 
 
 
 
 
Schritt-24.jpg

24.

Nachdem die Ziegelwand auf die Originalfassade auf- und die Tür von hinten eingeklebt ist, können auch die Giebelwände und die Bodenplatte befestigt werden. 
 
 
 
 
 
 
Schritt-25.jpg

25.

Ebenso wie die Boden- muss auch die Dachbodenplatte gekürzt werden. In diesem Fall ist ein Teil aus der Mitte herauszutrennen.
 
 
 
 
 
Schritt-26.jpg

26.

Die Dachplatte mit den Gaubenöffnungen wird in die gewünschte Position gebracht und von hinten angezeichnet. 
 
 
 
 
 
 
Schritt-27.jpg

27.

Mit Hilfe eines Winkels, ist es möglich gleich beide Dachflächen zu kürzen. Die Gauben werden nach Bauanleitung eingesetzt. 
 
 
 
 
 
Schritt-28.jpg

28.

Zunächst wird sorgfältig entgratet. Dann muss die Klebekante, wie auf der rechten Seite hervorgehoben, wieder hergestellt werden. Dazu eignet sich ein Universalschaber.
 
 
 
 
 
 
Schritt-29.jpg

29.

Mit der unteren Fläche beginnend wird nun das Dach von innen fixiert. 
 
 
 
 
 
Schritt-30.jpg

30.

Den letzten Schliff bekommt das Gebäude mit dem Anbringen des Fallrohres. Es muss wegen der vorspringenden Ziegelfassade eine Anpassung erfolgen.
 
 
 
 
 
 
Schritt-31.jpg

31.

Nun fehlen nur noch die Ziegelfriese aus dem Art. 43 658. Über der Ziegelmauerfassade wird bis zum Fallrohr der breite Fries angebracht. 
 
 
 
 
Schritt-32.jpg

32.

Das schmale Frieselement befestigt man unter der Dachrinne. Der Fries wird am Rinnenkasten ausgespart. 
 
 
 
 
 
 
Schritt-33.jpg

33.

Aus den Restteilen könnte noch das Zwischengebäude entstehen. 
 
 
 
 
 
 
 
 
Banner_Einkaufszettel.jpg
 
 
 

Kleinstadtgebäude

Selbstbau

Werkzeug

 
Kleinstadtgebäude
 
13336 Stadthaus Markt 2
Stadthaus Markt 2

Artikel-Nr.: 13 336

Mit unserem Art. 13 334 Eckhaus Markt 1
und der Wohnhäuserserie, z. B. Art. 12 250
bis 12 253, können Sie einen sehr attraktiven Straßenzug gestalten. Das Balkongeländer ist aus durchgefärbtem Karton in Lasercut-Technologie gefertigt. mehr lesen
 
alle Artikel anzeigen
 
 
Selbstbau
 
43658 Ziegelmauern
Ziegelmauern mit Zahnfriesvarianten

Artikel-Nr. 43 658

Damit können Ziegelbauten individuell gestaltet werden. Exakter Kreuzverband mit Verzahnung für Endlosmauern. Mit 3 verschiedenen Zahnfriesvarianten bzw. Verzierungen.
2 Stück
mehr lesen
 
alle Artikel anzeigen
 
 
Werkzeug
 
53517 UHU Plast
UHU Plast

Artikel-Nr.: 53 517

Spezialkleber für den Kunststoff-Modellbau. Die Kanüle ermöglicht Feindosierung auch an kleinsten Teilen.
30 g
mehr lesen
 
 
alle Artikel anzeigen
 
 
 
 
© 2018 Auhagen GmbH