Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
Name Verwendung Laufzeit
_gaGoogle Analytics2 Jahre
_gidGoogle Analytics1 Tag
_gatGoogle Analytics1 Minute
_galiGoogle Analytics30 Sekunden
Zum Inhalt springen

Modellbautipps

Elemente auf Papier mit Schere grob ausschneiden

Schritt 1

Die Kopiervorlage der ausgewählten Teile wird vervielfältigt. Zum Probieren und Variieren sollten es mehr Teile sein, als zunächst benötigt. Dann werden alle Elemente grob ausgeschnitten und auf einem Blatt Papier sinnvoll angeordnet sowie fixiert. Diese Zusammenstellung dient wiederum als Kopiervorlage zur Übertragung auf etwas stärkerem Fotopapier. Jetzt müssen die Teile exakt ausgeschnitten werden.

Ausschneiden mit Cuttermesser und Stahllineal

Schritt 2

Besonders geeignet sind dabei ein scharfes Cuttermesser und ein Stahllineal. Das Lineal muss gut angedrückt werden.

Papiervorlage mit Cuttermesser ausschneiden

Schritt 3

Achtung! Die graue Schattierung am Rand bei allen Wandteilen darf nicht abgeschnitten werden. Sie ersetzt beim Papiermodell den an der Rückseite der Säulen und Ecksäulen befindlichen Steg.

auf Kartonteile Artikel- und Teilenummer sowie Farbe notieren

Schritt 4

Um später das Eintragen in die Einkaufsliste zu erleichtern, werden auf alle Kartonteile Artikel- und Teilenummer sowie Farbe notiert. Die benötigten Angaben finden Sie in der Planungshilfe.

zurechtgeschnittene Papiervorlagen

Schritt 5

Achten Sie darauf, dass die unterschiedlichen Teile nicht durcheinander kommen.

Vorlagen zurecht legen

Schritt 6

Es gibt verschiedene Möglichkeiten. Legen sie die Teile zunächst auf und …

Elemente mit Alleskleber versehen

Schritt 7

… probieren Sie, bis die Ihren Vorstellungen entsprechende Variante gefunden ist. Dann werden die Elemente mit Alleskleber oder Holzleim …

Elemente auf Pappe kleben

Schritt 8

... auf eine mindestens 1,5 mm starke Pappe geklebt. Ordnen Sie die Teile pro Wand jeweils separat an. Eine Linie, die Sie vorher auf die Pappe zeichnen, erleichtert das exakte Anlegen im rechten Winkel.

Dächer und Giebelwände auf Pappe kleben

Schritt 9

Die Vorgehensweise bei Giebelwänden und Dächer ist analog.

Vorlagen auf Unterlage kleben

Schritt 10

Nachdem die einzelnen Baugruppen mit einem Cuttermesser ausgeschnitten wurden, klebt man Sie Stück für Stück auf eine Unterlage.

Gebäudegrundriss aufzeichnen

Schritt 11

Zuvor sollten Sie aber den Gebäudegrundriss aufzeichnen. Damit wird das gerade Ausrichten der Wände vereinfacht.

Vorlagen mit Holzleim aufkleben

Schritt 12

Auch dafür eignet sich Holzleim oder Alleskleber.

Dach aufkleben

Schritt 13

Das Dach wurde ebenfalls auf eine stärkere Pappe geklebt. Somit ist es stabil genug, um mühelos aufgesetzt zu werden.

Säulen, Ziegelfriese oder Attiken ankleben

Schritt 14

Zu guter Letzt werden Säulen, Ziegelfriese oder Attiken angeklebt.

Anzahl der Bauteile auf Strichliste übertragen

Fertig!

Nach der Stellprobe auf Ihrer Modellbahnanlage oder Ihrem Diorama wird die Anzahl der Bauteile sorgfältig in die Spalte Strichliste übertragen. Durch die Inhaltsangabe bei allen Einzelartikeln können Sie mühelos Ihren Bedarf errechnen und in die Einkaufsliste eintragen.

Unser Qualitätsversprechen

Der Herstellung von vorbildgerechten Qualitätsprodukten gilt unser ständiges Bemühen. Ebenso dem Detailreichtum. Unsere Produkte werden in bewährter Kunststoffqualität gefertigt. Wir legen großen Wert auf realistische Farbgebung. Alle Auhagen-Bausätze enthalten eine ausführliche Bauanleitung. Zur Hintergrundgestaltung dienen auf Papier gedruckte Landschaftsaufnahmen und fotorealistische Halbrelief-Hintergrundkulissen aus Karton. Lebendig wird es durch viele Kleinigkeiten zur Ausstattung sowie Landschaftsbauartikel.

Robert Werner und Markus Hillig