Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
Name Verwendung Laufzeit
_gaGoogle Analytics2 Jahre
_gidGoogle Analytics1 Tag
_gatGoogle Analytics1 Minute
_galiGoogle Analytics30 Sekunden
Zum Inhalt springen

Modellbautipps

Schornstein mit Rauchgenerator

Vorbohren aller Schornsteinsegmente

Schritt 1

Seit je her ist Rauch faszinierend und deshalb soll der Art. 11432 mit einem Rauchgenerator ausgerüstet werden. Das Vorbohren aller Segmente des Schornsteins ist der erste Schritt.

Bohrer, Kabel und Rauchgenerator

Schritt 2

Wählen Sie den Bohrerdurchmesser so aus, dass das Kabel bequem durchgezogen werden kann, der Rauchgenerator aber nicht durchrutscht.

Bohrloch entgraten

Schritt 3

Das Bohrloch wird nun entgratet.

Schornsteinkopf Loch eckig feilen

Schritt 4

Zum Einbringen des Rauchgenerators wird das Loch im Schornsteinkopf eckig gefeilt.

Lochgröße prüfen

Schritt 5

Das Loch sollte nicht zu groß werden. Prüfen Sie deshalb ab und zu!

Innenfläche des Schornsteinkopfes schwarz malen

Schritt 6

Die Innenfläche des Schornsteinkopfes gestaltet man schwarz. Das wirkt realistischer.

Auffädeln der Schornsteinelemente

Schritt 7

Vor dem losen Auffädeln aller Schornsteinelemente prüfen Sie bitte, ob das Kabel auch lang genug ist.

Segmente zusammenkleben

Schritt 8

Jetzt können die Segmente mit sehr wenig Kleber zusammengefügt werden.

Ringhälften vom Spritzling abtrennen

Schritt 9

Bitte bringen Sie die Armierungsringe exakt nach Bauanleitung an und trennen Sie nur die Ringhälften vom Spritzling ab, die unmittelbar danach „verarbeitet“ werden.

Einkleben der Ringhälften

Schritt 10

Beim Einkleben der Ringhälften in die dafür vorgesehene Nut dürfen Sie nur sehr wenig Kleber benutzen.

Abtrennen der Steigeisen und Ruhebügel vom Spritzling

Schritt 11

Die Steigeisen und Ruhebügel sind noch filigraner. Deshalb Vorsicht beim Abtrennen vom Spritzling.

auf Stahllineal Kleber tropfen

Schritt 12

Jetzt benötigen Sie eine feine Pinzette und eine Metallunterlage, in diesem Fall das Stahllineal, auf das etwas Kunststoffkleber getropft wird. Durch den metalligen Untergrund trocknet der Kleber nicht so schnell ein.

filigrane Teile anbringen

Schritt 13

Die filigranen Teile werden nun vorsichtig in den Tropfen Kleber getippt. Dann ist eine ruhige Hand gefragt. Das Ankleben wird erleichtert, wenn der Schornstein liegt.

Generator mit Destillat befüllen

Schritt 14

Zum Schluss wird der Generator mit Destillat befüllt.

Darstellung Esse mit Rauch

Schritt 15

Ein toller Anblick! – Und man muss nicht über Umweltbelastung nachdenken.

fertige Darstellung der Esse mit Rauch

Fertig!

Unser Qualitätsversprechen

Der Herstellung von vorbildgerechten Qualitätsprodukten gilt unser ständiges Bemühen. Ebenso dem Detailreichtum. Unsere Produkte werden in bewährter Kunststoffqualität gefertigt. Wir legen großen Wert auf realistische Farbgebung. Alle Auhagen-Bausätze enthalten eine ausführliche Bauanleitung. Zur Hintergrundgestaltung dienen auf Papier gedruckte Landschaftsaufnahmen und fotorealistische Halbrelief-Hintergrundkulissen aus Karton. Lebendig wird es durch viele Kleinigkeiten zur Ausstattung sowie Landschaftsbauartikel.

Robert Werner und Markus Hillig