Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
Name Verwendung Laufzeit
_gaGoogle Analytics2 Jahre
_gidGoogle Analytics1 Tag
_gatGoogle Analytics1 Minute
_galiGoogle Analytics30 Sekunden
Zum Inhalt springen

Modellbautipps

Portalkran

2 Bausätze eines Halbportalkrans

Schritt 1

Aus zwei Bausätzen Art. 11437 Halbportalkran kann ein freistehender Portalkran gebaut werden. Außerdem besteht die Möglichkeit, attraktive Um- bzw. Erweiterungsarbeiten durchzuführen. Hier wollen wir den Bau einer Kranführerkanzel mit Leiter zum Aufstieg beschreiben. Das Material dafür erhalten Sie einerseits über den Auhagen-Ersatzteilservice bzw. im Handel. Ob gelb oder grün, Ihr Portalkran wird ein Hingucker!

Steigeisen und Ruhebügel fixieren

Schritt 2

Zunächst wird ein 80,0 x 2,5 x 0,5 mm großes Kunststoffteil zugeschnitten. Außerdem werden die Steigeisen und Ruhebügel aus dem Art. 11432 Schornstein benötigt. Die filigranen Teile bitte sehr behutsam mit der Pinzette in den Kleber auf dem Stahllineal tippen und in gleichmäßigen Abständen ankleben.

Kunststoffteile zuschneiden

Schritt 3

Nun müssen die Kunststoffteile 0,5 x 0,5 x 9 mm zur Befestigung der Ruhebügel zugeschnitten und unter der Leiter angeklebt werden. Die Arbeit wird erleichtert, wenn Sie die Abstände der Ruhebügel auf einer Pappe anzeichnen und dann kleben.

dreiteiligen Fallschutz positionieren

Schritt 4

Der dreiteilige 60,0 mm lange Fallschutz entsteht aus Kunststoffprofil 0,5 x 0,5 mm. Der erste Streifen wird exakt in der Mitte positioniert.

Leiter am Kran befestigen

Schritt 5

Nachdem der Kleber ausgehärtet ist, kann die Leiter am Kran befestigt werden.

Handskizze der Kranführerkanzel

Schritt 6

Für den Bau der Kranführerkanzel ist zunächst eine Handskizze mit Maßangaben sinnvoll.

Maße der Teile auf Kunststoffmaterial übertragen

Schritt 7

Die Maße der Teile werden auf 0,5 mm dickes Kunststoffmaterial übertragen und mit dem Cuttermesser exakt ausgeschnitten. Kleine Winkel erleichtern diese Arbeit.

Zuschneiden der Streben aus Kunststoffmaterial

Schritt 8

Für das Dach wird 1,5 mm dickes Kunststoffmaterial genutzt und die Kanten mit einer Feile leicht abgerundet. Zum Ausrichten sind wiederrum kleine Winkel hilfreich. Die Streben für die Fenster und die Querstrebe werden aus 1,0 x 0,5 mm bzw.1,5 x 0,5 mm Kunststoffprofil zugeschnitten.

Umbearbeitung der Laufkatze

Schritt 9

Für die Aufhängung der Kabine muss eine der zwei beiliegenden Laufkatzen umgearbeitet werden. Der Kasten auf der einen Seite des Kunststoffteiles wird mit der Trennscheibe zuerst von oben und …

Laufkatze seitlich einschneiden

Schritt 10

… dann seitlich eingeschnitten und damit entfernt. Auf keinen Fall aber die Halterungen abschneiden!

Abdeckblech samt Halter abtrennen

Schritt 11

Auf der anderen Seite werden das Abdeckblech samt der Halter abgetrennt.

Originallaufkatze mit U-Profil verbinden

Schritt 12

Die Originallaufkatze sowie die Kabinenaufhängung schiebt man nun auf die Kranbahn und verbindet sie mit U-Profil. Dann die Motoren befestigen. Bitte nur sehr wenig Kleber benutzen, damit die Teile nicht an der Kranbahn fixiert werden.

Dach der Kabine an Halter kleben

Schritt 13

Nun wird das Dach der Kabine bündig zur Kranbahn an die Halter der umgearbeiteten Laufkatze geklebt.

Kranführerkabine mit Luke

Schritt 14

Die Kranführerkabine braucht noch eine Dachluke aus dünnem Kunststoffmaterial. Ein gekürztes Steigeisen dient als Lukengriff.

Plattform mit Leiter

Schritt 15

Zwischen Leiter und Kranbahn muss noch eine Plattform eingebaut werden. Außerdem eine Leiter für den Zugang in die Kabine. Die Leiter und zwei Winkelstützen sind am Spritzling 2199A über den Auhagen-Ersatzteilservice erhältlich. Die Leiter sollte bis zur Kabine hinlangen und 1 bis 2 Sprossen über die Plattform hinaus ragen. Die Winkel werden an der Unterseite der Plattform und an der Leiter angeklebt.

Verteilerkasten ankleben

Schritt 16

Ohne Elektroenergie geht nichts! Zunächst wird ein L-Profil auf die Querverbindung der Stützen geklebt. Es sollte länger sein als der Verteilerkasten.

mit Airbrush Kranteile besprühen

Schritt 17

Die Farbgebung, auch die Kabine innen, kann mit Airbrush oder per Anstrich erfolgen. Das Ergebnis beim Farbauftrag durch Sprühen ist jedoch überzeugender. Bitte nutzen Sie in jedem Fall wasserverdünnbare Farbe.

Beschriftung anbringen

Schritt 18

Den letzten Pfiff gibt man durch Beschriftung. Dafür eignen sich Abreibebuchstaben aus dem Bürofachhandel und ein Holzspatel.

Beschriftung "KRAN 2"

Schritt 19

Damit der Schriftzug gerade aufgebracht wird, ist sehr sorgfältiges Arbeiten erforderlich.

Kranführer platzieren

Schritt 20

Gebrauchsspuren mit etwas dunklerer Farbe müssen noch angebracht werden und natürlich der Kranführer platziert.

fertiger Kran mit Menschen, Fahrzeugen und Halle im Hintergrund

Fertig!

Er hat viel zu tun!

Modellbautipp im Film

Portalkran

Modellbautipp Teil 1

Portalkran

Modellbautipp Teil 2

Unser Qualitätsversprechen

Der Herstellung von vorbildgerechten Qualitätsprodukten gilt unser ständiges Bemühen. Ebenso dem Detailreichtum. Unsere Produkte werden in bewährter Kunststoffqualität gefertigt. Wir legen großen Wert auf realistische Farbgebung. Alle Auhagen-Bausätze enthalten eine ausführliche Bauanleitung. Zur Hintergrundgestaltung dienen auf Papier gedruckte Landschaftsaufnahmen und fotorealistische Halbrelief-Hintergrundkulissen aus Karton. Lebendig wird es durch viele Kleinigkeiten zur Ausstattung sowie Landschaftsbauartikel.

Robert Werner und Markus Hillig